Hinweis: Diese Webseite verwendet aktuelle Webtechnologien, welche von Ihrem Browser eventuell nicht unterstützt werden.
Wir empfehlen Firefox oder Internet Explorer 8.0
Startseite >>  Einsätze >> 2015 >> Brand bei Hirsch Servo - Glanegg

Einsatz am 21.07.2013 21:01 -  Brand bei Hirsch Servo - Glanegg

&nbps;

Zu einem Großbrand kam es am Sonntag in Glanegg: Gegen 21 Uhr brach in der "Werkshalle 2" des börsenotierten Kärntner Maschinenbauers und Verpackungsherstellers Hirsch Servo AG aus unbekannter Ursache Feuer aus - gelagertes Styropor, Kunststoff-Folien, Holzpaletten und Fertigungsmaschinen wurden dabei zerstört.

Der Brand wurde von den freiwilligen Feuerwehren Glanegg, St. Urban, St. Martin, Feldkirchen, Liebenfels, Zweikirchen, St. Veit und Tigring gelöscht. Insgesamt waren 24 Fahrzeuge und 160 Mann im Einsatz.

Bei den Löscharbeiten wurde ein 40-jähriger Feuerwehrmann aus Liebenfels leicht verletzt. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht, wo er ambulant behandelt wurde.

Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.In der Halle der Hirsch Servo AG in Glanegg kam es am Sonntag zu einem Vollbrand. Acht Feuerwehren mit 24 Fahrzeugen und 160 Einsatzkräften waren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Ein Feuerwehrmann wurde verletzt.

© www.kleinezeitung.at

Bilder zum Artikel