Hinweis: Diese Webseite verwendet aktuelle Webtechnologien, welche von Ihrem Browser eventuell nicht unterstützt werden.
Wir empfehlen Firefox oder Internet Explorer 8.0
Startseite >>  Einsätze >> 2015 >> Sägewerksbrand Glantschach

Einsatz am 23.10.2013 03:47 -  Sägewerksbrand Glantschach

&nbps;

Am 23.10.2013 wurde um 03:47 Uhr Alarmstufe 2 für die Feuerwehr Liebenfels ausgelöst und somit die Feuerwehren Liebenfels, Zweikirchen, Sörg und St. Veit/Glan alarmiert.

Als Einsatzadresse wurde das ehem. Glanholz Sägewerk in Glantschach angegeben. Bereits auf der Anfahrt wurde durch den augenscheinlichen Feuerschein durch den Einsatzleiter auf Alarmstufe 3 erhöht und somit die Feuerwehren Hörzendorf-Projern, Treffelsdorf, Glanegg-Maria/Feich sowie St. Urban nachalarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Sägewerk in Vollbrand, das Dach der beiden Hallen war größtenteils bereits eingestürzt.
Ein Wohnhaus, ein Sägespänesilo und zwei weitere Lagergebäude waren vom Brand massiv bedroht. In der Anfangsphase des Einsatzes wurde versucht, das Übergreifen der Flammen auf die bedrohten Objekte bzw. eine weitere Brandausbreitung im Wald zu verhindern. 

Als Wasserbezug wurde vom nahen Feistritzbach vier Zubringleitungen verlegt. Um ca. 05:30 konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden und die ersten Feuerwehren konnten aus dem Einsatz herausgelöst werden.

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude sowie die Lager verhindert werden. Die Sägewerkshallen sowie mehrere LKW wurden jedoch ein Raub der Flammen.

Im Einsatz:
FF-Liebenfels mit TLFA, KLFA und KRFS
FF-Zweikirchen mit KLF und MZF
FF-Sörg mit KLFA
FF-St. Veit/Glan mit 2 TLFA, 1 RLFA, KDOF, DLK, KRFA und SRFK mit TAH
FF-Hörzendorf-Projern mit TLFA und KLFA
FF-Treffelsdorf mit TLFA und KLFA
FF-Glanegg-Maria/Feicht mit RLFA und LF
FF-St. Urban mit RLFA, KLFA und KRFS
Rotes Kreuz
Polizei Liebenfels

 

Bilder zum Artikel